Schiffsporträt: "Primadonna" : Wer Kino mag, nimmt Platz am Bug

Die besondere Bauart der „Primadonna“ beschert Reisenden ein großzügiges Raumgefühl. Das Schiff kreuzt ausschließlich auf der Donau.

Peter Tönnishoff
Ungewöhnlich. Mit ihrem Doppelrumpf ist die „Primadonna“ konkurrenzlos.
Ungewöhnlich. Mit ihrem Doppelrumpf ist die „Primadonna“ konkurrenzlos.Foto: promo

Es ist der einzige Katamaran in der Flusskreuzfahrt. Und wie es aussieht, bleibt die auf der Donau eingesetzte „Primadonna“ auch weiterhin – anders als die meisten Schiffe mit immer mehr baugleichen Schwestern – eine Einzelgängerin. Es gibt eine Parallele zur Hochseekreuzfahrt, denn die als Cruiser außer Dienst gestellte „Radisson Diamond“ kennzeichnete ebenfalls der Doppelrumpf, der sie zur Exotin in der Ferienflotte machte. Dass sich diese Bauform nicht durchsetzt, ist eigentlich erstaunlich. Denn sie bietet einige Vorteile. Dazu gehört bei der „Primadonna“ eine sechs Meter hohe Glasfront am Bug in voller Schiffsbreite – ideal für Seh-Leute, die hier auf treppenförmig ansteigenden Sitzreihen wie im Kino den Fluss erleben können.

GAST& GASTGEBER

Als Katamaran-Einzelgängerin in der Flusskreuzfahrt und gut gepflegt, ist die von Christina Herzog (Gattin des ehemaligen Bundespräsidenten) getaufte „Primadonna“ auch nach 15 Jahren Fahrtzeit noch immer ein Hingucker. Das weitläufige, von den Gästen zum Entspannen allerdings kaum genutzte doppelstöckige Atrium mit Glasdach im Mittelschiff schafft ein großzügiges Raumgefühl. Das gibt es sonst auf keinem anderen Flusskreuzer. Nur die Farben der sich hier befindlichen Sitzmöbel in Cognac und Weinrot dürften nicht jedem gefallen. An Bord der „Primadonna“ können Reisene auch die Unterwasserwelt bestaunen. Das ermöglicht ein überdimensioniertes Bullauge im Boden. Edel wirkt das mit Teakholz belegte Außendeck. Ein Aufzug verbindet zwei Decks, eine Heberampe führt hinauf zum Sonnendeck. Wichtiger Grund dafür, dass die Gäste sich an Bord wohlfühlen, ist der Service. Die Crew tut alles, um die Wünsche der Gäste zu erfüllen.

SCHLAFEN & SCHLEMMEN

Die „Primadonna“ gehört zu den wenigen Flusskreuzern mit „richtigen“ Balkonkabinen. Etwa die Hälfte aller Passagierunterkünfte sind so ausgestattet. Alle Kabinen sind geräumig. Auch in den Nasszellen ist genügend Platz. Zur Kabinenausstattung gehören Telefon, TV mit acht Programmen, Radio, Minibar, Fön und Safe. Rundweg gute Noten gibt es für die Küche. Die angebotenen Speisen sind schmackhaft und originell angerichtet, die Auswahl ist groß.

SPORT & SPASS

Im linken Vorderrumpf befindet sich der Wellnessbereich mit Sauna, Kaltwasserbecken und Whirlpool. Große Bullaugen erlauben den Blick auf die vorbeiziehende Landschaft. Ein weiterer Whirlpool befindet sich auf dem Sonnendeck. Showtime: An einem Abend verwandeln sich Hoteldirektor und Crewmitglieder in Unterhaltungskünstler. Mit Tanz, Liedern und Sketchen sorgen sie für Abwechslung. Zeitungen und Magazine sowie Reiseinfos liegen in der Lounge aus.

GELD & GEGENWERT

Der Durchschnittspreis pro Nacht und Gast beträgt etwa 164 Euro. Nicko tours bietet ein Ausflugspaket (sechs Exkursionen 159 Euro) an. Ferner ist ein „All Inklusive“-Getränkepaket an Bord buchbar. Ansonsten gelten folgende Preise in der Bar: : Cocktail ab 5,90 Euro, Glas Wein 4,50 Euro, Bier (0,3 Liter )3 Euro, Cola 3,50 Euro, Glas Sekt 3,50 Euro, Cappuccino 3,20 Euro, Aperitif ab 3,20 Euro, Flasche Wasser (0,75 Liter) 4,20 Euro. Wer eine Lunchbox für die Rückreise bestellt, bekommt sie für sieben Euro. 5 bis 7 Euro sollte jeder Gast pro Tag fürs Trinkgeld veranschlagen. Im Spa-Bereich sind lediglich Massagen und Anwendungen zu bezahlen. Die Benutzung von Sauna und Whirlpools ist kostenfrei.

KURZ & KNAPP
Kategorie: Flusskreuzer der Komfortklasse

Reederei: RCM (River Cruise Management)

Größe: 113,4 m lang, 17,4 m breit, 4 Passagierdecks, 148 Kabinenplätze, 47 Crew

Indienststellung: 1998 als „Delphin Queen“, ab 2003 „Viking Primadonna“, ab 2013 „Primadonna“

78 Außenkabinen, Kabinen auf dem Haupt- und Mitteldeck können zur Alleinbenutzung gebucht werden ( 9, 11 und 16 Quadratmeter)

Bordwährung: Euro, Bordsprache Deutsch, Fahrtgebiet: Donau

Im Programm von: nicko tours, im Internet: nicko-tours.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben