Reise : SKI & RODEL

Reisen im Schnee

ÖSTERREICH

„Winterschlaf“ in der Steiermark

48 Unterkünfte in der Steiermark schicken ihre Gäste in den „Winterschlaf“. Unter diesem Stichwort werden besondere Angebote zusammengefasst, die einen Kontrapunkt zum Partytrubel in den Skiorten setzen sollen. Zu den Angeboten gehören zum Beispiel „Kuscheltage im Fünf-Sterne-Hotel“, Wellnessprogramme oder Langschläferfrühstück. Auch Bauernhöfe beteiligen sich an dem Programm, das unter anderem das erhöhte Schlafbedürfnis des Menschen im Winter bedienen soll. Auskunft: Steiermark Tourismus, St. Peter-Hauptstraße 243, A-8042 Graz; Telefonnummer: 00 43 / 316 / 400 30, im Internet: www.steiermark.com/winterschlaf

Jugendreise nach Hinterglemm

Eine Möglichkeit für Jugendliche, in den Berliner Winterferien relativ günstig in Skiurlaub zu fahren, bietet der Veranstalter Snowflow. Vom 31. Januar bis 7. Februar geht es nach Hinterglemm in Österreich. Im Preis von 199 Euro sind sieben Tage Unterkunft (Haus direkt an der Piste, Mehrbettzimmer) mit Vollverpflegung (mittags Lunchpakete) enthalten. Die An- und Abreise erfolgt in VW-Bussen gegen Benzinbeteiligung. Eine zweite Reise gibt es vom 21. bis 28 Februar für 219 Euro. Der Sechs- Tage-Skipass muss am Ort erstanden werden (rund 138 Euro). Mehr Informationen im Internet unter www.snowflow.de oder per E-Mail an info@snowflow.de

DEUTSCHLAND

Spurensuche in Inzell

Unter das Motto „Spuren im Schnee“ hat die Inzeller Touristik-Gesellschaft eine neue Pauschale für den Winter gestellt. Der Urlaubsort in Oberbayern kombiniert dabei eine Tour auf Schneeschuhen mit einer Fackelwanderung, einem Hüttenabend und einem Langlauf-Einführungskurs. Hinzu kommt noch freier Eintritt in eine Sauna, teilt der Anbieter mit. Sieben Übernachtungen in der Ferienwohnung sind ab 499 Euro pro Person zu haben. Auskunft: Inzeller Touristik, Telefon: 086 65 / 988 50, im Internet unter: www.inzell.de

Winterspaß im Passauer Land

Das Passauer Land im Dreiländereck von Bayern, Österreich und Böhmen bietet in der Wintersaison neben Wanderwegen auch rund 100 Kilometer Loipen und Pisten. Buchen lassen sich mehrere Pauschalen, teilt die Tourist-Information Passauer Land mit. So kostet zum Beispiel eine Langlaufwoche auf dem „Reischlhof“ im Doppelzimmer mit Halbpension 342 Euro pro Person. Im Preis inklusive sind ein Aromabad, Wellnessgutschein und ein „Einkehrschwung“ mit Brotzeit. Auskunft: Tourist-Information Passauer Land, Domplatz 11, 94032 Passau; Telefonnummer: 08 51 / 39 76 00, im Internet: www.passauer-land.de

Schneeschuhwandern in Pfronten

Auf einem Holzschlitten ins Tal sausen oder auf Schneeschuhen durch verschneite Landschaften laufen: Wer nicht den ganzen Tag mit Skiern auf die Piste will, kann in Pfronten auf andere Wintersportgeräte umsteigen. Mit dem Paket „Winter Spaß aktiv“ bietet der Ort in Bayern einen Drei-Tage-Skipass, eine geführte Schneeschuhtour und drei Eintritte ins Alpenbad, teilt Pfronten Tourismus mit. Inklusive sechs Übernachtungen kostet das Paket ab 249 Euro pro Person. Schlitten können Gäste am Ort leihen. Auskunft: Pfronten Tourismus,Telefon: 083 63 / 698 88, im Internet unter: www.pfronten.de

KANADA

Olympische Pisten

In den Austragungsort der alpinen Wettbewerbe der Olympischen Winterspiele 2010 führt eine neue Reise des Veranstalters America Unlimited. Das Paket für die Tour in das mondäne Retortendorf Whistler in West-Kanada enthält sieben Übernachtungen, den Transfer vom Flughafen Vancouver sowie einen Fünf- Tage-Skipass. Das Angebot zum Preis ab 625 Euro richtet sich laut dem Veranstalter in Hannover auch an Snowboarder, die mehrere Boarderparks zur Verfügung haben. Inklusive Flug geht es ab 1355 Euro für neun Tage nach Whistler. Auskunft: America Unlimited, Telefon: 05 11 / 37 44 47 50, im Internet unter: www.america-unlimited.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben