Reise : SKI & RODEL

Reisen im Schnee

DEUTSCHLAND

Himmelsleiter zum Schanzenkopf

Die Olympia-Skisprungschanze in Garmisch-Partenkirchen empfängt jetzt Besucher zu Führungen: Der „olympische Freischwinger“, wie die neue Schanze in Sportlerkreisen bereits genannt wird, ragt fast frei schwebend in die Gebirgslandschaft des Werdenfelser Landes. Bei Führungen fahren die Gäste mit dem Schrägaufzug oder steigen alternativ die 332 Stufen der „Himmelsleiter“ zu den drei Ebenen des Schanzenkopfes auf 62 Meter hinauf. Führungen werden sonnabends um 15 Uhr veranstaltet. Preis für Erwachsene: zehn Euro. Kinder, Jugendliche und Studenten sowie Gäste mit Kurkarten zahlen acht Euro; die Aufzugnutzung (drei Euro pro Person) wird an Ort und Stelle erhoben. Anmeldungen in der Tourist Information bis jeweils Freitag, 15 Uhr unter der Telefonnummer: 088 21 / 18 07 00.

ÖSTERREICH

Lawinencamp im Tannheimer Tal

Wie sie sich bei Geländefahrten oder einer Lawine richtig verhalten, erfahren Wintersportler bei einem Camp im Tannheimer Tal. Am 14./15. März informieren Berg- und Skiführer über alpine Gefahren, teilt der Tourismusverband in dem Tiroler Tal mit. Die Teilnahme ist kostenlos, Lawinenausrüstung wird ausgeliehen (Internet: www.tannheimertal.com).

Weiße Ferien beim Bauern

Mancher Winterurlauber sagt dem Pistenstress Ade und sucht sachte Wege im Schnee. Auf die richtige Spur führen sie dabei jene Tiroler Bauern, die sich im Landesverband „Urlaub am Bauernhof“ engagieren. Die etwa 400 Landwirtsfamilien gehen mit ihren Gästen in die Loipe, erklären ihnen die Geheimnisse des Schneeschuhwanderns, organisieren Rodelabende und Pferdeschlittenfahrten. Aber auch Winterreiten und Skitouren stehen mancherorts auf dem Programm. Auskunft: Urlaub am Bauernhof in Tirol, Brixner Straße 1m, A-6020 Innsbruck; Telefon: 00 43 / 592 92 / 11 72, Internet: www.bauernhof.cc

TSCHECHIEN

Abfahrt im Riesengebirge

Skifahren im tschechischen Riesengebirge gilt als preisgünstige Alternative zu alpinen Regionen. Der Veranstalter ITS Reisen hat jetzt die Preise für seine Pauschalangebote um bis zu 25 Prozent gesenkt. Bei Anreise bis zum 27. Februar beispielsweise kostet eine Woche im Drei-Sterne-Hotel Svornost in Harrachov ab 194 Euro pro Person inklusive Halbpension (eigene Anreise). Vom Haus sind es 700 Meter zum nächsten Skigebiet. ITS-Gäste erhalten 15 Prozent Ermäßigung auf die Skipässe im Sportareal Harrachov, die Nutzung des Skibusses ist im Preis enthalten.

SICHERHEIT

Helm auf im Gelände

Auf der Piste sind sie jetzt der Renner, doch sie sind auch auf Skitouren im Kommen: Immer mehr „Aufsteiger" nehmen neben Piepser, Schaufel und Sonde ihren Helm mit auf Tour und ins Gelände. Denn auch abseits der präparierten Abfahrten lauern Gefahren wie harte Hindernisse und eisige Schneeverhältnisse, die bei einem Sturz zu Verletzungen führen können. Die Zeitschrift „Alpin“ gibt in ihrer jüngsten Ausgabe praktische Tipps für die Anschaffung dieser schützenden Kopfbedeckung, die sich gerade beim Aufstieg durch möglichst wenig Gewicht, beim Abfahren durch eine besonders gute Passform auszeichnen sollte. Doch auch ein Kletter- oder Multifunktionshelm leistet gute Dienste und ist allemal besser, als „oben ohne“ unterwegs zu sein. Die Redaktion verglich fünf Helm- Angebote auf Gewicht, Preis und Ausstattung. Ergebnisse und Tipps erscheinen in Heft 3 des Bergmagazins „Alpin“, das jetzt im Zeitschriftenhandel und an ausgewählten Kiosken (Heftpreis 5,50 Euro) zu haben ist. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben