TIPPS FÜR ST. LUCIA : Abgeschieden wohnen auf einer ehemaligen Zuckerrohrplantage

ANREISE
Condor fliegt in der Wintersaison (November bis April) jeweils donnerstags nonstop von Frankfurt am Main nach St. Lucia. Flugzeit: knapp zehn Stunden. Ticketpreis: zum Beispiel im Februar um 800 Euro. Alternativ fliegt British Airways täglich über London.

EINREISE
Erforderlich ist ein Reisepass.

REISEZEIT
St. Lucia hat das ganze Jahr über ein angenehmes tropisches Klima. Die Lufttemperatur liegt zwischen 21 und 31 Grad, die Wassertemperatur beträgt rund 26 Grad. Die Zeitdifferenz zu Europa beträgt im Winter minus fünf Stunden.

WÄHRUNG
Auf der Insel zahlt man mit dem ostkaribischen Dollar (XCD), der fest an den US-Dollar gebunden ist (ein US-Dollar entspricht 2,79 XCD). An Automaten kann man problemlos Geld mit der EC-Karten ziehen.

MIETWAGEN
Mietwagen dürfen auf St. Lucia nur mit einer temporären Fahrerlaubnis (20 US-Dollar) gefahren werden. Es herrscht Linksverkehr.

HOTELS
Neben den großen Hotelresorts gibt es auch eine Reihe von kleinen Häusern. Dazu zählt das nette Boutiquehotel Ginger Lily mit elf Zimmern in Rodney Bay. Doppelzimmer ab rund 100 Euro (gingerlilihotel.com) oder das Hotel La Haut Plantation bei Soufrière (lahaut.com) mit 13 Zimmern zum ähnlichen Preis.

Abgeschiedenheit finden Individualisten im Balenbouche Estate, einem Anwesen auf einer ehemaligen Zuckerrohrplantage, rund 30 Autominuten entfernt von Soufrière. Übernachtung in einem der gediegenen Gästehäuser ab 150 US-Dollar, Internet: balenbouche.com

VERANSTALTER
Verschiedene Veranstalter haben St. Lucia im Programm, darunter Airtours, Dertour, Ameria Tours, Meier’s Weltreisen.

Bei Meier’s Weltreisen etwa kostet eine Woche im Hotel Coco Palm in Rodney Bay ab 1455 Euro mit Frühstück, im Windjammer Landing Resort ab 1626 Euro ohne Frühstück. Drei Tage im herrlich gelegenen Anse Chastanet im Süden der Insel (Blick auf die Pitons) kosten, gebucht über Airtours, 858 Euro pro Person im Doppelzimmer.

LITERATUR
Derek Walcott: Weiße Reiher. Gedichte. Hanser Verlag, München 2012, zweisprachige Ausgabe, 17,90 Euro; Marco Polo Reiseführer „Karibik“, 2013, 11,99 Euro.

AUSKUNFT
Übersichtlich und sehr informativ ist die Seite des Fremdenverkehrsamtes im Internet: jetzt-saintlucia.de, telefonische Infos: 0 6172/ 4994 138

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben