TIPPS FÜR ACHENTAL : Öko-Urlaub für Aktive

ANREISE
Das Achental ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Zum Beispiel mit dem Nachtzug nach München und dort mit dem Eurocity 113 nach Prien am Chiemsee, ab 9 Uhr 58, an 13 Uhr 23. Von dort in etwa jede Stunde mit dem Bus Linie 9505 ins Tal, Fahrzeit bis Marquartstein 30 Minuten. Internet: rvo-bus.de.

Das Busnetz im Achental können Übernachtungsgäste mit der Kurkarte gratis benutzen.

ÜBERNACHTEN
Hotel Wessner Hof (Pettendorf 11, 83250 Marquartstein; Telefon: 086 41 / 978 40, wessnerhof.de). Einzelzimmer mit Frühstück 66,50 Euro, ab drei Übernachtungen 60,50 Euro; Halbpension 84,50 Euro, ab drei Übernachtungen 78,50 Euro; Doppelzimmer / Frühstück ab 50 Euro pro Nase, ab drei Übernachtungen ab 47 Euro, Halbpension ab 68 Euro, ab drei Übernachtungen ab 60 Euro.

Hotel Hubertus (Schleching-Ettenhausen, Telefon: 086 49 / 224, Internet: hubertus-schleching.de);

Pauschale: sechs Übernachtungen mit Halbpension ab 246 Euro pro Nase. In beiden Betrieben werden vornehmlich regionale Produkte serviert.

AKTIV
Die Top-Angebote für Winterwanderer und Skilangläufer finden sich in Schleching und Reit im Winkl.

AUSKUNFT
Ökomodell Achental, Telefon: 086 49 / 986 99 37, Internet: oekomodell.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben