TIPPS FÜR "ALLURE OF THE SEAS" : Absolut auf US-Gäste zugeschnitten

Kapitän Johnny Faevelen
Kapitän Johnny FaevelenFoto: Chris Melzer

DAS SCHIFF
Die „Allure of the Seas“ (übersetzt so viel wie „Versuchung/Verlockung der Meere“) gilt gemeinsam mit ihrer Schwester „Oasis of the Seas“ als das derzeit größte Kreuzfahrtschiff: 360 Meter lang, 64 Meter breit, für maximal 6296 Passagiere bei etwa 2165 Crew.

Von den 2700 Kabinen (490 innen, 166 Suiten) haben 1956 einen Balkon, sie sind zwischen knapp 14 und 192 Quadratmeter groß. Das Schiff ist in allen Belangen auf US- Publikum eingerichtet, vom Spaßangebot übers Essen bis zur Kleiderordnung (von leger bis etwas schicker).

FAHRTGEBIETE
Das riesige Schiff sticht ausschließlich von seinem Heimathafen Fort Lauderdale aus im wöchentlichen Rhythmus abwechselnd in die Westliche und Östliche Karibik in See.

PREISE

Ausgesprochene Schnäppchen sind hier nicht zu erwarten. Die einwöchige Reise kostet ab Fort Lauderdale zwischen knapp 700 Euro in einer Innenkabine und rund 1500 Euro in einer Suite. Interessierte sollten sich im (Spezial-) Reisebüro beraten lassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar