TIPPS FÜR BOTSUANA : Deutsche reisen visafrei ein

ANREISE



Wer individuell reisen möchte, wird nach Maun fliegen (etwa mit Lufthansa oder South African Airways über Frankfurt am Main nach Johannesburg, rund 850 Euro im Januar); Air Botswana bietet Transferflüge ab 379 Euro nach Maun. Alternativ wäre der Weg über Frankfurt nach Windhuk in Namibia (Air Berlin / Air Namibia, knapp 1000 Euro im Januar). Mit einem Mietwagen ginge es weiter ins gut 800 Kilometer entfernte Maun.

Als Mietwagen sind Fahrzeuge mit Allrad zu empfehlen, die jedoch ihren Preis haben. Kostet ein gewöhnliches Leihauto um die 370 Euro für zwei Wochen, schlägt ein geländegängiges Fahrzeug mit knapp 1000 Euro zu Buche (ab Windhuk).

Einreise für deutsche Staatsbürger visafrei, Reisepass muss bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.

KLIMA

In der Regenzeit im Sommer (November bis März) sehr heiß mit Platzregen und heftigen Gewitterschauern; im Winter (Mai bis September) trocken und kühler, besonders nachts deutlicher Temperaturrückgang.

VERANSTALTER

Botsuana-Rundreisen sind in vielen Programmen zu finden. Bei Meier’s Weltreisen etwa koste die 16-tägige Camping-Safari „Botswana intensiv“ ab/bis Deutschland, mit Flug und 13 Übernachtungen in Zeltcamps oder Lodges, Fahrt im Expeditionsfahrzeug, Deutsch sprechende Reiseleitung, Verpflegung, pro Person ab 3078 Euro.

AUSKUNFT

Botsuana Tourismus, Telefon: 030 / 42 02 84 64;

botswanatourism.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar