TIPPS FÜR BRASILIEN : Hinauf zur Christusstatue – morgens um sechs

ANREISE

Die brasilianische Fluggesellschaft Tam fliegt ab Frankfurt am Main über Sao Paulo nach Rio. Preis ab 640 Euro (www.tamairlines.com). Alternativ: mit Iberia ab Tegel über Madrid, von dort nonstop nach Rio, ab 524 Euro

UNTERKUNFT

Das Hotel Caesar Park besitzt komfortable Zimmer, ein Frühstücksrestaurant auf dem Dach und liegt zentral am Ipanema Beach (Av. Vieira Souto 460, Ipanema, Rio de Janeiro, Internet: www.caesarpark-rio.com), Doppelzimmer ab 260 US-Dollar.

Am kilometerlangen Strand von Barra liegt das schicke Sheraton Barra mit sehr gutem Restaurant (Av. Lúcio Costa 3150, Barra da Tijuca, Internet: www.sheraton.com/barra), Doppelzimmer ab 229 US-Dollar.

FAHRRADVERLEIH

Unter www.mobilicidade.com.br kann man im Netz für einen Tag (zehn Real) ein Rad mieten; dort sind auch alle Stationen verzeichnet. Der Fahrradverleih „Special Bike“ vermietet außer an den Stränden auch im Stadtteil Botafogo Räder (www.specialbikebotafogo.com.br). Dort werden auch Radtouren für Frühaufsteher angeboten: Los geht es um sechs Uhr, Ziele sind die Christusstatue oder der ebenfalls hoch gelegene Stadtteil Santa Teresa.

REISEZEIT

Die Jahreszeiten sind unseren entgegengesetzt. Im europäischen Winter wird es zwar sehr heiß (bis 40 Grad Celsius); wer das nicht mag, für den ist der Rest des Jahres angenehmer. An Weihnachten und zum Karneval ist die Buchungslage angespannt.

LITERATUR

Eine atmosphärische und unterhaltsame Einstimmung bietet trotz seines etwas hitzigen Titels der Band „Geliebte zwischen Strand und Dschungel: Hitzeschübe aus Rio de Janeiro“ von Matthias Matussek (Picus Lesereisen, 132 Seiten, 14,90 Euro).

AUSKUNFT

Rio de Janeiro Visitors Bureau, c/o TMC, Fischtorplatz 17, 55116 Mainz; Telefon: 061 31 / 600 70 75, Internet: www.rioconventionbureau.com.br

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben