TIPPS FÜR CHEMNITZ : Zu Besuch beim „sächsischen Lokomotivkönig“

ANREISE

Von Berlin mit der Bahn in zweieinhalb Stunden (über Leipzig).

UNTERKUNFT

So eine Städtetrip macht sich am besten im Rahmen einer Pauschale, die mehrere Hotels anbieten. Etwa das Residenz- Hotel mit dem „Opernpaket“ (zwei Übernachtungen im Doppelzimmer/Frühstück, Imbiss vor der Veranstaltung, Karten, Schlummercocktail) für 95 Euro pro Person. Telefon: 03 71 / 355 10

Der Chemnitzer Hof bietet das „Richard-Hartmann-Arrangement“ (zwei Übernachtungen/Frühstück, ein Dinner sowie Eintrittskarten zum Industrie- und Eisenbahnmuseum) 132 Euro pro Person im Doppelzimmer.

SEHENSWERT

Es werden eine Fülle von Stadtrundgängen und -fahrten angeboten. Etwa „Chemnitz – Stadt der Moderne“, „Rund um den Kaßberg“ oder thematische Führungen, die sich dem jüdischen Leben der Stadt, ihrer Industriegeschichte oder Chemnitzer Persönlichkeiten widmen. Auskunft gibt es bei der Touristinformation.

Am 8.11.2009 jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag Richard Hartmanns, des „sächsischen Lokomotivkönigs“. Viele Veranstaltungen stellen den Unternehmer vor (Internet: www.richardhartmann.info)

AUSKUNFT

Touristinformation, Telefon: 03 71 / 69 06 80, Internet:

www.chemnitz-tourismus.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar