TIPPS FÜR DEN IRAN : Immer leckere Reisgerichte, aber niemals Alkohol

REISEZEIT
Frühling und Herbst sind die angenehmsten Reisezeiten. Im Winter ist es zu kalt, im Sommer viel zu heiß.

ANREISE
Flug mit Lufthansa oder Iran Air von Frankfurt/Main nach Teheran. Die Flugzeit beträgt rund fünf Stunden.

VISUM
Das Visum (50 Euro) gibt es bei der Iranischen Botschaft in Berlin. Reiseveranstalter vergeben dafür sogenannte Referenznummern, so dass man das Visum nach rund einer Woche abholen kann. Offiziell bekommen Reisende das Visum zwar auch am Teheraner Flughafen, doch Veranstalter empfehlen weiterhin, es bereits in Deutschland zu beantragen.

KLEIDUNG
Frauen müssen nicht nur ihren Kopf bedecken, sondern sie sollten auch ein weites, oberschenkellanges Oberteil mit langen Ärmeln über der Hose tragen. Entsprechende Blusen kann man im Iran preisgünstig kaufen. Auch Männer sollten auf ihre Kleidung achten. Kurze Hosen sind selbstverständlich verpönt, ein Hemd ist besser als ein T-Shirt.

KÜCHE
Aufgetischt werden vorwiegend Reisgerichte mit Lammfleisch, Huhn oder Fisch. Alkohol ist verboten.

INDIVIDUELL
Wer sich Zeit nimmt und ein paar Sprachkenntnisse in Farsi mitbringt, kommt im Iran auch allein und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurecht. Es besteht auch die Möglichkeit, sich ein Auto mit Fahrer zu organisieren.

VERANSTALTER
Mehrere deutsche Veranstalter haben den Iran im Programm. Die beschriebene Tour wurde mit dem Kölner Veranstalter SKR-Reisen unternommen. Das Besondere: Alle Gruppenreisen bei SKR bestehen maximal aus zwölf Teilnehmern. Die 15-tägige Reise „Der Zauber Persiens zwischen Tradition & Moderne“ kostet 2358 Euro pro Person im Doppelzimmer. Einzelzimmerzuschlag 238 Euro. Die Tour beinhaltet den Flug mit Lufthansa, Übernachtungen in Drei-bis Vier-Sterne-Hotels, Halbpension, Transport per Bus und eine deutschsprachige Reiseleitung. Wer die teilweise extrem langen Strecken im Bus vermeiden will, kann eine Alternative mit Flug von Teheran nach Shiraz buchen. Bestimmte Städte fallen dann weg, in anderen hat man mehr Zeit. Näheres bei SKR-Reisen unter der Telefonnummer 02 21/93 37 20 oder im Internet: skr.de

REISEFÜHRER
Peter Kerber: Iran – Islamischer Staat und jahrtausendealte Kultur, Trescher Verlag, 2013, 576 Seiten, 21,95 Euro. Hartmut Niemann, Ludwig Paul: Iran – Handbuch für individuelles Entdecken, Reise Know-how Verlag, 621Seiten, 24 Seiten Atlas, 24,90 Euro. Wer sich vor allem auf die antiken Stätten und die islamische Kunst konzentrieren will, ist auch mit dem Dumont-Kunstreiseführer (2011, 408 Seiten, 25,90 Euro) gut bedient.

NÜTZLICHE INTERNETADRESSEN
teheran.diplo.de, auswaertiges-amt.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben