TIPPS FÜR DIE HAUSBOOT-TOUR : Die Preise für Charterboote variieren je nach Saison

ANREISE

Mit der Bahn über Brüssel-Nord oder Lille nach Kortrijk (www.bahn.de). Alternativ mit dem eigenen Fahrzeug von Süden oder Osten aus über die Niederlande und Brüssel bzw. von Norden aus über Antwerpen.

ESSEN UND TRINEKN
Die Küchen von Belgien und Frankreichs Nord-Pas-de-Calais haben viele Gemeinsamkeiten. Neben Fisch, Fleisch und Meeresfrüchte kommen Gemüse, Kartoffeln und Käse auf den Tisch. Sehr beliebt sind Moules Frites, Muschel mit Pommes Frites. Der in Belgien und den Niederlanden beliebte Jenever (Wacholderschnaps) rinnt auch in Nord-Pas-de-Calais gern durch die Kehle. Zu den renommiertesten Brennereien der Région zählt die Distillerie Claeyssens in Wambrechies (www.wambrechies.com).

CHARTER
Bboat unterhält in Belgien zwei Charterbasen. Die „Hauptbasis“ ist Kuurne vor den Toren von Kortrijk, die „Zweigstelle“ liegt in Nieupoort an der Nordsee (www.nieupoort.be). Im Charter sind zwei neuwertige Linssen Grand Sturdy 30.9 AC sowie eine ebenfalls neuwertige Linssen Grand Sturdy 25.9 Sedan. Die Preise für die 30.9 variieren saisonabhängig zwischen 1500 und 2340 Euro pro Woche, die 25.9 kostet zwischen 1100 und 1725 Euro pro Woche. Hinzu kommen Treibstoff und Liegegebühren (www.bboat.be, info@bboat.be, Telefon: 0032 56713904).

AUSKUNFT
Belgien: www.flandern.com, www.belgien-tourismus.de
Frankreich: www.rendezvousenfrance.com, www.nordfrankreich-tourismus.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar