TIPPS FÜR DIE HOHE TATRA : Die Rodelbahn ist nachts beleuchtet

ANREISE



Die Bahnfahrt von Berlin zum Wintersportort Stary Smokovec in der Hohen Tatra dauert rund 13 Stunden. Alternativ bieten die Fluglinien Malev und Czech Airlines Flüge nach Kosice (Slowakei) an, von dort per Bahn oder Mietwagen in etwa 90 Minuten nach Stary Smokovec. Gute Bahnverbindungen gibt es auch ab Wien (rund sechs Stunden) oder ab Prag (etwa sieben Stunden).

WANDERUNG ZUR HÜTTE

Die Rainerova Chata liegt oberhalb von Stary Smokovec in der Velk Studena dolina (Großes Kohlbachtal). Von Januar bis Mitte Juni ist sie zwischen 9 und 16.30 Uhr geöffnet, im Sommer bis 18 Uhr. Der Aufstieg von Stary Smokovec nach Hrebienok folgt einer Rodelbahn, die abends beleuchtet ist und dauert rund eine Stunde. Ab Hrebienok weisen rote Markierungen an Baumstämmen den Weg zur Rainerhütte (Dauer: rund 30 Minuten).



ÜBERNACHTEN

In der Hütte selbst gibt es keine Schlafmöglichkeiten. In Stary Smokovec ist das gut restaurierte 100 Jahre alte Grandhotel mit Pool, Sauna, Whirlpool besonders beliebt, Doppelzimmer ab rund 120 Euro, Tel.: 0042/1/ 52 478 0000, www.grandhotel.sk .

Familiär und günstig: Pension Villa Siesta im Ortsteil Novy Smokovec, Doppelzimmer ab 52 Euro, Tel.: 0042/1/ 52 478 0931, www.villasiesta.com

AUSKUNFT

Slowakische Zentrale für Tourismus in Berlin, Telefon: 030/ 25 94 26 40, www.slovakia.travel

0 Kommentare

Neuester Kommentar