TIPPS FÜR DIE INSELN : 110 Dollar Eintrittsgebühr – zum Schutz der Natur

ANREISE
Viele Wege führen zunächst nach Quito. Etwa mit American Airlines über London und Miami (ab 833 Euro). Oder mit KLM über Amsterdam (etwa 1450 Euro) beziehungsweise mit Iberia über Madrid (ab 1450 Euro). Anschluss nach Galapagos mit Aerogal (aerogal.com.ec) oder mit Tame (tame.com.ec) nach Baltra oder San Cristobal. Anderthalb Sunden, etwa 400 US-Dollar.

EINREISE
Sechs Monate gültiger Reisepass genügt. Bei Ankunft auf Galapagos zahlt jeder Besucher 110 US-Dollar „Eintrittsgebühr“ (ordentliche Scheine, keine andere Währung möglich).

REISEZEIT
Ganzjährig. Von Januar bis Juni ist es wärmer und feuchter, von Juli bis Dezember trocken und bedeckter.

UNTERKUNFT
Auf Santa Cruz bietet das luxuriöse Finch Bay Hotel ein Vier-Tage-Paket mit drei Übernachtungen (Vollpension) und Bootsausflügen zu anderen Inseln. Etwa 1310 Euro (finchbayhotel.com).

Das nette, freundliche Hotel España mit hellen Zimmern im Zentrum von Puerto Ayora gehört einer der ältesten Familien der Inseln. Etwa 40 Euro pro Person und Nacht (hotelespanagalapagos.com).

ESSEN UND TRINKEN
Thunfisch, Languste, Muscheln, Krabben – alles, was das Meer bietet, ist gut. Die meisten Restaurants finden sich in Puerto Ayora rund um den Hafen. Ein Drei-Gänge-Menü gibt es schon für zehn US-Dollar. Asiatisch angehauchte Küche auf Sterne-Niveau präsentiert das Restaurant des Finch Bay Hotels.

VERANSTALTER
Windrose bietet Kreuzfahrten zwischen den Inseln an, zum Beispiel elf Tage ab 6090 Euro (November) beziehungsweise 6190 (April 2014), pro Person. Auskunft in Reisebüros oder unter Telefon: 030 / 201 72 10; windrose.de.

Auch zahlreiche andere Veranstalter wie etwa Studiosus (studiosus.de), viventura (viventura.de) oder Ecuador Discover (ecuador-discover.de) haben verschiedene Arrangements im Programm.

AUSKUNFT

Ecuador unterhält kein Tourismusbüro in Deutschland (galapagospark.com).

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben