TIPPS FÜR DIE RHÖN : Holunderschnaps und Apfelsherry

ANREISE

Mit der Bahn von Berlin nach Altenfeld über Kassel und Fulda in gut viereinhalb Stunden. Einfache Fahrt ab 29 Euro (wenn man denn das „Dauerspezial“ergattert).

UNTERKUNFT

Von Ferien auf dem Bauernhof über Ferienapartments (ab je 15 Euro) bis zu Pensionen (ab 13,50 Euro) und Hotels (ab 26 Euro) ist die Auswahl groß.

Auskunft und Buchung

(auch Prospektservice) im Internet: www.rhön.de

ESSEN UND TRINKEN

Raffinierte regionale Küche gibt es im Gasthof Dickas in Bischofsheim (Josefstraße 9, Telefon: 097 72 / 456). Probieren sollte man Schnäpse der hauseigenen Brennerei, etwa aus Brennnesseln, Holunder oder Wildkräutern. Empfehlenswert ist das Hotel Zur Krone in Seiferts (St.-Michael-Straße 6, Telefon: 066 83 / 963 40, www.ZurKrone.de). Spezialitäten: Apfelweinsorten, Apfelsherry, Rhönlammgerichte. In Hilders kehrt man ein im Restaurant Sonne (Marktstraße 12–14, Telefon: 066 81 / 97 70, www.leist-sonne-engel.de).

AKTIVITÄTEN

Gute Wanderkarte vom ADAC: „Der Hochrhöner“ (6,95 Euro). Geführte Wanderungen organisieren die örtlichen Tourismusbüros und die Biosphärenreservatsstellen. Im Winter werden in der Hochrhön Loipen gespurt.

AUSKUNFT

Rhön-Info-Zentrum, Wasserkuppe 1, 36129 Gersfeld; Telefon: 066 54 / 91 83 40

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben