TIPPS FÜR DIE TOSKANA : Antiquitäten und Krimskrams auf der Piazza Grande von Arezzo

ANREISE

Mit dem Flugzeug: Billig-Airlines fliegen nach Florenz, Pisa und Rom. Mit dem Bus oder der Bahn kommen Reisende problemlos bis nach Arezzo.

Mit dem Bus: Es bestehen Fernverbindungen mit Eurolines von mehreren deutschen Städten bis nach Florenz.

SEHENSWERT

Während sich in Siena und Florenz die Touristen gegenseitig auf die Füße treten, geht es in der altetruskischen Stadt Arezzo vergleichsweise ruhig zu. Die Sakralbauten, Piazzas und Kaufherrenpaläste machen die Stadt zum unbekannten Juwel der Toskana. Am ersten Wochenende im Monat findet auf dem Piazza Grande ein Antiquitäten- und Flohmarkt statt. Achtung: Herzklopfgefahr für jedes Trödlerherz.

UNTERKUNFT

Die Auswahl an Agriturismo- Höfen in allen Preiskategorien ist groß. Eine gute Übersicht bietet die Internetseite www.agriturismo.com. Unterkünfte in Il Borro sind auf www.ilborro.it buchbar.

ESSEN UND TRINKEN

Simone Gianerini backt in seiner „La Crocina“, das an der Bergstraße nach Talla liegt, Pizzen vom Feinsten im Holzbackofen (Via del Casentino 19, Talla), im Internet unter:

www.lacrocina.com

Eine wunderbare Aussicht auf Il Borro bietet das gleichnamige Restaurant an der Brücke zum mittelalterlichen Kern des Dorfes. Die Speisen sind ebenso exklusiv wie die Preise. Wer die toskanische Küche noch besser kennenlernen möchte, kann dort an Kochkursen teilnehmen. Sie finden ab vier Personen statt und müssen mindestens zwei Tage im Voraus gebucht werden (Informationen bei Paulo Tizzanini, Telefon: 0039 / 0333 / 189 98 79).

AUSKUNFT

Touristen-Information in Arezzo, Piazza della Repubblica 28, info@arezzo.turismo.toscana.it

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben