TIPPS FÜR INDIEN : Die Preise variieren je nach Ausstattung und Jahreszeit

ANREISE



Ab Tegel bietet sich der Flug mit Qatar Airways über Doha nach Kochi an. Ab 592 Euro. Von Hamburg, Frankfurt am Main oder München aus eher mit Emirates über Dubai (ab 636 Euro).

EINREISE

Ein normales Touristenvisum kostet 50 Euro plus 11,78 Euro Gebühren für den externen Visa-Dienst, der von der Indischen Botschaft beauftragt ist (Telefon: 030 / 26 94 97 50).

HAUSBOOTTOUREN

Hausbootbetreiber gibt es in Alappuzha, Kollam, Karunaganapali und Kumbakonam. Das Schiff auf jeden Fall vorher besichtigen. Preise variieren stark, je nach Ausstattung und Jahreszeit. Teuer wird es an Wochenenden und Feiertagen, in der Monsunzeit fallen die Preise zum Teil um die Hälfte. Eine Tour mit einer Übernachtung und Vollverpflegung auf einem Zwei-Zimmer-Boot kostet in der Regel zwischen 100 und 200 Euro pro Zimmer.

VERANSTALTER

Marco Polo Reisen hat die 17-tägige Gruppenreise „Südindien – Paradies der Farben“ im Programm. Drei Tage verbringt man in den Backwaters. Ab 1889 Euro (www.marco-polo-reisen.de). Auch Comtour bietet Hausboot-Kreuzfahrten in den Backwaters an: www.com tour.de (Indienreisen/Südindien).

AUSKUNFT

Indisches Fremdenverkehrsamt, Baseler Straße 46, 60329 Frankfurt; Telefon: 069 / 242 94 90, www.india-tourism.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar