Reise : TIPPS FÜR IRAN

ANREISE

Wer nach Iran reist, muss unweigerlich über Teheran. Lufthansa bietet tägliche Verbindungen. Preise ab rund 650 Euro.

SICHERHEIT

Nach Auskunft des Auswärtigen Amts besteht in einigen Regionen ein besonders hohes Sicherheitsrisiko. Etwa im Norden des Landes sowie an der Grenze zu Afghanistan. Reisegruppen, die mit seriösen deutschen Veranstaltern unterwegs sind, dürften sich keinen außergewöhnlichen Risiken ausgesetzt sehen.

Besonders in Teheran kann es auf der Straße Personenkontrollen durch vermeintliche Sicherheitsbeamte geben. Die Kontrolleure erweisen sich jedoch in der Regel als Trickbetrüger, die zum Beispiel nach erfolgter „Kontrolle“ die Geldbörse oder deren Inhalt einbehalten. Es wird geraten, darauf zu bestehen, entsprechende Kontrollen lediglich im Hotel oder einer Polizeistation vornehmen zu lassen.

REISEZEIT

Frühjahr und Herbst, denn im Sommer kann es sehr heiß und im Winter ausgesprochen kalt werden.

EINREISE

Ein Visum ist unbedingt nötig, zu beantragen über einen Reiseveranstalter oder eine iranische Botschaft (in Berlin: Podbielskiallee 65–67 in Dahlem), was bis zu drei Monate Bearbeitungszeit erfordern kann. Der Pass darf keine israelischen Stempel enthalten.

WÄHRUNG

Die iranische Währung ist der Rial, auch in Toman umgerechnet. Fast nirgendwo werden Reiseschecks oder Kreditkarten akzeptiert.Genügend Bargeld mitführen.

VERANSTALTER

Deutsche Studienreiseveranstalter verzeichnen derzeit eine verstärkte Nachfrage nach Iran-Reisen. Entsprechend umfangreich ist das Angebot. So bietet beispielsweise der Berliner Veranstalter Windrose Fernreisen „Persien kompakt“ an, eine neuntägige Reise nach Teheran, Shiraz, Isfahan und Qom, ab 1690 Euro pro Person im Doppelzimmer. In diesem Herbst noch drei Termine (Fasanenstraße 33, 10719 Berlin, Telefon: 030 / 201 72 10, Internet: www.windrose.de).

Studiosus in München (Telefon: 089 / 50 06 00, Internet: www.studiosus.de) hat aktuell acht Iran-Reisen im Programm, von der zehntägigen „Einsteiger-Reise“ bis zur ausführlichen 22-tägigen Rundreise ab 2790 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben