TIPPS FÜR KORSIKA : Zur Stärkung gibt’s frittierten Käse und köstlichen Schinken

ANREISE

Germanwings fliegt von Berlin-Schönefeld nonstop jeweils sonnabends nach Bastia. Alternativ (und eventuell günstiger) bucht man mit Lufthansa ab Berlin-Tegel mit einen Zwischenstopp.

Mit dem Auto oder Zug über Nizza, Marseille oder Livorno mit der Fähre nach Bastia oder Calvi, die Überfahrt dauert zwischen 5 und 13 Stunden,in der Hochsaison für Pkws Vorbuchung nötig.

VERANSTALTER

Als Korsika-Spezialist bietet das österreichische Unternehmen Rhomberg-Reisen neben Hotels, Ferienhäusern und -wohnungen unter anderem einwöchige geführte Wanderreisen an. Auch Strandurlauber können Aktivpakete für Wanderer und Radler buchen, zum Beispiel drei geführte Wanderungen durch die Balagne rund um Calvi für 69 Euro inklusive Proviant. Auskunft über die Gratis-Hotline: 0800 / 589 30 27, im Internet unter: www.rhomberg-reisen.com

AUF SCHIENEN

Eine Inseldurchquerung mit der korsischen Bahn von Bastia nach Ajaccio dauert rund dreieinhalb Stunden. Die „carte zoom“ (49 Euro) gilt sieben Tage lang auf dem gesamten Streckennetz der korsischen Eisenbahn.

UNTERKUNFT

Wanderer finden in den Bergdörfern entlang der Wege einfache Unterkünfte, sogenannte Gite d’Etappe mit Doppel- und Mehrbettzimmern oder Camping-Möglichkeit und Verpflegung. Hotelkapazitäten in den Dörfern sind eher knapp. In Vizzavona bietet das familiäre „U Castello“ liebevoll eingerichtete Zimmer mitten im Kiefernwald. Doppelzimmer 70–150 Euro.

ESSEN

Unbedingt kosten: Brocciu, korsische Käsespezialität aus Schafs- oder Ziegenmilch, frittiert im Salat oder im Kräuteromelette, Schinken (Prosiuttu) und Filet (Lonzu) vom halbwilden korsischen Hausschwein.



AUSKUNFT

Internet: www.franceguide.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar