Reise : TIPPS FÜR NEAPEL

ANREISE


Viermal pro Woche fliegt Easyjet auch in den Wintermonaten von Berlin-Schönefeld aus nach Neapel. Wir fanden einen Flug Anfang Februar für 61 Euro hin und zurück. Am Aeroporto warten jede Menge Taxis, günstiger – drei Euro – und ebenso schnell kommt man in 30 Minuten mit dem Alibus ins Stadtzentrum; er wartet vor dem Terminal.

UNTERKUNFT

Die Gegend rund um den Bahnhofsvorplatz Piazza Garibaldi gilt zwar als verrufen, ist aber strategisch günstig für Ausflüge ins Umland. Gute Adresse: das Hotel San Pietro, einigermaßen ruhig in einer Seitengasse. (Doppelzimmer ab 60 Euro, besser übers Internet buchen). Wer’s luxuriös will: Das Vesuvio – Doppelzimmer 400 Euro – gilt als das exklusivste Haus am Platze.

KULTUR UND AUSFLÜGE

Die Artecard spart Geld und macht das Fortkommen im Großraum Neapel leichter; sie gewährt Ermäßigungen in den meisten Museen und Ausgrabungsstätten, außerdem ist sie Ticket für Bus, Metro. Die Karte gibt’s – in verschiedenen Versionen von 8 bis 25 Euro – am Flughafen, im Hauptbahnhof und in einigen Museen und Hotels. Vor Ausflügen sollte man sich nach der aktuellen Streiksituation erkundigen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar