TIPPS FÜR NORWEGEN : Cafés in Lillehammer

DAS GEBIET

Nordseter, rund 200 Kilometer von Oslo entfernt, war ursprünglich einmal eine kleine Almsiedlung. Heute gilt es als eines der besten Langlaufskigebiete Nordeuropas, das sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene eignet.

ANREISE

Von Berlin-Tegel mit SAS über Kopenhagen nach Oslo, oder nonstop mit Norwegian Air Shuttle (www.norwegian.no) von Berlin-Schönefeld nach Oslo. Von dort aus zwei Stunden mit dem Bus vom Flughafen Oslo-Gardermoen.

ÜBERNACHTEN

Nordseter Fjellstue og Hytter AS, N-2618 Lillehammer, Tel.: 0047 61 26 40 08, im Internet: www.visitnordseter.com.

Es gibt auch Zimmer und Appartements, aber am schönsten sind die Hütten. Eine Woche für fünf Personen kostet rund 6000 Kronen ( 775 Euro).

UNTERRICHT

Auch wer schon in der Loipe unterwegs war – man kann noch erstaunlich viel lernen. Skaten ist eine ganz eigene, nicht einfache Technik. Und wer Telemarken möchte, braucht wirklich einen Lehrer. Eine Privatstunde kostet 27 Euro, eine Doppelstunde Gruppenunterricht 42 Euro. Nordseter Aktivitetssenter, Telefon: 0047/ 61 26 40 37, im Internet: www.nordseter.no.

AUSFLÜGE

Lillehammer, Olympiastadt von 1994, ist sehenswert. Zum Olympiapark gehören die Hakon-Halle, die Schanzenanlage und die Bob- und Rodelbahn. In der Storgata, der Fußgängerzone, stehen farbenfrohe Holzhäuser, in denen auch Restaurants und Cafés zu finden sind.Interessant ist ein Abstecher ins alte Industriegelände Mesna-Brug. Zur Stadt gehört auch Maihaugen, Norwegens größtes Freilichtmuseum mit 185 Gebäuden. Auskunft: Lillehammer Turist, Telefon: 00 47 / 61 28 98 00

AUSKUNFT

Norwegisches Fremdenverkehrsamt, Innovation Norway, Postfach 11 33 17, 20433 Hamburg, www.visitnorway.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben