TIPPS FÜR PORTUGAL : Luxuriöse Bleibe im Kloster

ANREISE



Mit dem Flugzeug ab Tegel nach Porto. Bei tripadvisor. de fanden wir für Mitte Februar einen Flug für 218 Euro (hin mit Lufthansa über Frankfurt am Main, zurück mit Brussels Airlines über Brüssel).

Für die 60 Kilometer nach Guimarães kann man einen Mietwagen nehmen, bei billiger-mietwagen.de für 25 Euro von freitags bis sonntags. Es geht auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln: mit der U-Bahn ab Flughafen zur Station Campanhã. Von dort wenige Schritte bis zum Hauptbahnhof, wo eine Regionalbahn alle zwei Stunden nach Guimarães fährt.

UNTERKUNFT

Pousada Santa Marinha (Telefonnummer: 003 51 / 253 51 12 49, www.pousadas.pt); schlafen wie ein Augustinermönch – nur ganz luxuriös. Doppelzimmer ab 94 Euro, inklusive Frühstück.

Hotel Toural (Telefon: 003 51 / 253 51 71 84, www.hoteltoural.com); schickes Vier-Sterne-Hotel im historischen Zentrum. Preis: Doppelzimmer ab 75 Euro pro Nacht mit Frühstück.

ESSEN UND TRINKEN

Der Name verheißt es schon – im Histórico by Papaboa genießt man historisches Ambiente und portugiesische Küche mit Fisch und Fleisch. Geöffnet mittags und abends. In der Altstadt ist es übrigens einfach, Cafés oder Restaurants mit schöner Atmosphäre zu finden.

UNTERNEHMUNGEN

Während des Kulturjahres ist das Angebot an Unterhaltung in der Stadt natürlich besonders vielfältig. Das offizielle Programm gibt es unter www.guima raes2012.pt.

AUSKUNFT

Portugiesisches Fremdenverkehrsamt in Berlin, Telefon: 030 / 25 41 06 77, Internet: www.visitportugal. com

0 Kommentare

Neuester Kommentar