TIPPS FÜR SKANE : TIPPS FÜR SKANE

Foto: Vera Gaserow
Foto: Vera Gaserow

ANREISE



Für eine Rundreise durch Schonen (Skane) bietet sich natürlich das eigene Auto an. Wer die Fähre Rostock–Trelleborg nimmt, hat nur noch 50 Kilometer bis Ystad vor sich. Unity Line fährt täglich von Swinemünde nach Ystad.

UNTERKUNFT

Nun ist in dieser Jahreszeit sicher nicht die Zeit, das grüne Schonen zu erkunden. Doch es ist ratsam, sich bereits jetzt um besonders schöne Unterkünfte zu kümmern, seien es Hotels, Frühstückspensionen oder Ferienhäuser (im Internet unter www.skane.com/de und www.visit.sweden.com). Auch in den Sommerkatalogen von Veranstaltern (Neckermann, Top Nord oder Wolters) lassen sich Hotels, Ferienhäuser, Campingplätze oder Zimmer in mehr als 100 Jugendherbergen in Schonen buchen. Bed&Breakfast für zwei Personen mit Frühstück gibt es zwischen 40 und 100 Euro.

ESSEN UND TRINKEN

Die Schlösser haben oft eigene Restaurants.

An den Hafenpromenaden von Malmö, Ystad und Kivik sind die Fischräuchereien für ihren geräucherten Hering und Aal bekannt.

Süßes gibt es etwa in Olof Viktors Café in Glemminge (www.olofviktors.se).

Oder auch in Malmös kleiner Schokoladenfabrik, wo die Gebrüder Hansson in einem 100-jährigen Fabrikgebäude handgemachte Pralinen und reine Schokolade anbieten (www.malmochokladfa brik.se) und zugleich verschiedene Sorten Bier brauen (www.malmobrygghus. se).

BESONDERHEITEN

Über www.skane.com/de lassen sich auch geführte Reittouren durch Schonen (fünf Tage mit Unterkunft und Halbpension rund 1100 Euro), Radtouren oder Golfplätze mit und ohne Unterkunft buchen.

Immer zu Ostern stellen zahlreiche Maler, Bildhauer und Designer Schonens auf einem großen Kunstmarkt im Südost-Zipfel Schonens, in Österlen, ihre Werke aus. Schonen hat eine weit verzweigte Künstlerszene, die in den Dörfern mit einem rot-gelben Ballon in den Nationalfarben Schonens oder mit dem Schild „atelier“ den Weg in ihre Werkstätten weisen.

Im Fischerstädtchent Kivik findet am 3. Mittwoch im Juli einer von Schwedens größten traditionellen Märkten statt. Ende September feiert Kivik ein mehrtägiges Apfelfest, bei dem Künstler jedes Jahr ein Gemälde aus 70 000 Äpfeln vorstellen.

In Malmö lohnt sich der Besuch im Formdesigncenter (www.formdesigncen ter.se) und dem Modern Museum, etwa mit Werken von Paul Klee und Henri Matisse, und ein Blick auf den Turning Torso, den gedrehten Hochhausturm des Architekten Santiago Calatrava.

Rund zwei Dutzend Schlösser laden ein zu einer Tour durch Gebäude und Parks.

Etwa Ekopark Schloss Christinehof (www.christinehof.nu), Schloss Bosjökloster (www.bosjoskloster.se) oder Schloss Swaneholm (www.swaneholms- slott.se).

AUSKUNFT

Visit Sweden, Telefon: 069 / 22 22 34 96 (Normaltarif), Internet: www.visitsweden.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben