TIPPS FÜR SÖLDEN : Wellness mit Feng-Shui im Aqua Dome

ANREISE



Mit dem Auto über München, Kufstein und Innsbruck. Wer fliegen will, kann beispielsweise mit Air Berlin über München anreisen, von dort fahren Shuttlebusse vieler Hotels. In diesem Winter fliegt auch Tuifly von Tegel aus freitags und montags nonstop nach Innsbruck. Hin und zurück Anfang Februar für 137 Euro.

UNTERKUNFT

Im Ötztal gibt es zahlreiche Unterkünfte in allen Preiskategorien. Zu den günstigsten gehören in der Hauptsaison die Frühstückspensionen Söldenkogl (Telefon: 00 43 / 52 54 / 20 15) und Waldheim (Telefon: 00 43 / 52 54 / 22 84), beide ab 26 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Frühstück, oder auch das Haus Sonnwend (Telefon: 00 43 / 52 54 / 22 22), ab 33 Euro. Zu den besten Häusern am Platz gehört der Alphof Sölden (Telefon: 00 43 / 52 54 / 25 59), ab 88 Euro mit Halbpension, und das Hotel Castello Falkner – Good Life Resort (Telefon: 00 43 / 52 54 / 26 00), ab 81 Euro mit Frühstück.

SKIPASS

In der Hauptsaison zahlen Erwachsene für einen Tag 41,50 Euro, Kindertickets kosten 26 Euro. Das Wahlabo fünf Tage Skifahren in einem Zeitraum von sieben Tagen kostet 195 beziehungsweise 105 Euro. Skibus ist nicht inbegriffen.

AUSKUNFT

Ötztal Tourismus, Telefonnummer: 00 43 / 57 20 02 00, im Internet unter: www.soelden.com, www.oetztal.com.

0 Kommentare

Neuester Kommentar