Tipps für Tasmanien : Hier scheint an 300 Tagen im Jahr die Sonne

ANREISE

Die meisten großen Airlines, die ab Deutschland fliegen, steuern auch Australien an. Etwa Singapore Airlines, täglich ab Frankfurt am Main über Singapur nach Melbourne (Flugpreis ab 1085 Euro; gelegentlich Sondertarife). Von dort fliegt Virgin Blue nach Hobart (ab 79 australische Dollar, rund 46 Euro).

EINREISE

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise ein Visum, das vor Reiseantritt eingeholt werden muss. Das Visum wird in Form einer sogenannten elektronischen Einreiseerlaubnis (Eta) erteilt. Die Eta wird in der Regel bei Buchung einer Australienreise durch das Reisebüro beantragt. Bei touristischen Reisen fallen hierfür von australischer Seite keine Gebühren an, jedoch kann das Reisebüro eine Bearbeitungsgebühr verlangen.

KLIMA UND REISEZEIT

Die Jahreszeiten sind den europäischen entgegengesetzt. Die Ostküste hat mit 300 Sonnentagen im Jahr das mildeste Klima.

UNTERKUNFT

Das Henry-Jones-Art-Hotel liegt schön am Hafen Hobarts (Zimmer ab 122 Euro, www.thehenryjones.com).

Die Freycinet-Lodge im Freycinet-Nationalpark besteht aus komfortablen Blockhütten inmitten schönster Natur. (Coles Bay, Tasmania 7215. Internet: www.freycinetlodge.com.au). Preise mit Halbpension pro Person 90 bis 170 Euro.

AUSKUNFT

Tourism Australia, Telefon: 069 / 95 09 61 73; im Internet: www.australia.com oder auch

www.discovertasmania.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben