TIPPS FÜR UMBRIEN : Die Geschichte des Weinanbaus beginnt bei den Etruskern

ANREISE

Für den nördlichen Teil Umbriens ist Florenz der nächstgelegene Flughafen, für den Süden Rom. Beide werden von Deutschland zum Beispiel von Lufthansa angeflogen. Der Flug nach Rom kostet Mitte März 175 Euro ab Tegel. An beiden Flughäfen sind die großen Mietwagenfirmen vertreten. Ab Rom kostet ein Auto rund 100 Euro (billiger-mietwagen.de).

REISEZEIT

Ideal sind Frühling und Herbst, da es in den Sommermonaten sehr heiß wird. Im Frühling steht die Natur in schönster Blüte, der Herbst ist als Zeit von Trüffeln, Olivenernte und Weinlese kulinarisch besonders interessant.

UNTERKUNFT

Im Relais Antico Monastero di San Biagio nahe Perugia kostet das Doppelzimmer mit Frühstück ab 65 Euro (Preis gefunden bei hrs.de). Das Haus gehört zu einer Gruppe von Wellnesshotels, viele von ihnen befinden sich in historischen Gebäuden (assisiresort.com).

Castello dell Oscano Villa Ada in Perugia. Doppelzimmer Frühstück ab 78 Euro (Telefon: 00 39 /75 / 58 43 71).

RUNDREISEN

Beim Erstellen individueller Rundreisen ist der Veranstalter Ima Tur in Köln (Telefon: 02 21 / 921 34 30, imatur.de) behilflich.

SEHENSWERT

Das acht Kilometer von Perugia entfernt gelegene Weinmuseum der Stiftung Lungarotti erzählt anhand von Exponaten aus mehreren Jahrhunderten die Geschichte des Weinbaus seit den Etruskern und lehrt überdies, Wein regelmäßig, aber niemals alleine zu trinken (Museo del Vino, Corso Vittorio Emanuele 31, 06089 Torgiano, Internet: lungarotti.it).

LITERATUR

Julia Reichardt: Umbrien. Dumont Verlag, 2011, 288 Seiten, 16,99 Euro. Sehr informatives Reisetaschenbuch

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben