TIPPS FÜR URUGUAY : Alternatives Theater in einer alten Apotheke

249288_0_d6dddaf0.jpeg

ANREISE

Ab Tegel mit Iberia über Madrid. Reisezeit mindestens 18 Stunden. Hin und zurück ab rund 800 Euro. Für die Einreise benötigen Deutsche kein Visum.

GASTRONOMIE

Hemingway (Rambla República de México 5535, Montevideo): mondänes Speisen mit Blick auf den Rio de la Plata, schönste Sonnenuntergänge

Locos de Asar (San José 1065, Montevideo): sehr gutes Grillfleisch von der Parilla, guter Rotwein von der Tannat-Rebe

Terracota (Cnel. Mora 603, Ecke Francisco Ros): Restaurant des gehobenen Standards im Stadtteil Punta Carretas

UNTERKUNFT

Apart Hotel Bremen (Dr. Aquiles Lanza 1168, 11100 Montevideo; Telefon: 005 98 / 2 / 900 96 41, E-Mail: hotel@ bremenmontevideo.com). Apartmenthotel in der Altstadt, deutschsprachige Leitung. Wohnungen von 30 und 75 Quadratmeter, ab 50 US-Dollar (35 Euro).

In der Stadt findet man auch die üblichen Hotelketten von Holiday Inn bis Ibis, ab 54 Dollar für ein Doppelzimmer. Mehr unter www.hotel.de

KULTUR

„La vieja farmácia del Solís“ (Av. Agraciada 2623, Ecke Santa Fe): ehemalige Apotheke, die heute als Spielstätte für alternatives Theater dient

AUSKUNFT

Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika, An der Ruhbank 26, 61138 Niederdorfelden; Telefon: 061 01 / 98 77 12, Internet: www.lateinamerika.org

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben