TIPPS FÜRS HAVELLAND : Kunstgenuss bei Kaffee und Kuchen

ERSTER

ADVENT IM ATELIER

Eine gute Gelegenheit für eine „Werkschau“ der Künstler ist der „Tag des offenen Ateliers“, der traditionell am ersten Adventssonntag stattfindet. In Ferch wird dann zum Beispiel der Theatermaler Herbert Patzelt Entwürfe zu neuen Gobelins zeigen, im Ortsteil Geltow Jürgen Wurziger seine Messingkunst präsentieren.

Während in der Schinkelkirche von Petzow schon am Sonnabendnachmittag eine Vernissage der russischen Aquarellistin Larissa Popova zum Thema „die russische Seele“ stattfindet, öffnet am Sonntag das Inselatelier von Hans-Joachim Stahlberg in der Torstraße von Werder seine Türen für Besucher. Gleich daneben lassen sich Mosaike und Objekte der Glaskünstlerin Rosa Trotte bewundern, in der Mühlenstraße wiederum dörfliche Landschaften und figürliche Keramik von Maren Simon. Schließlich lädt in Werder noch Frank Weber, Vertreter der neuen Sachlichkeit, zum Ateliergespräch ein.

Insgesamt nehmen am Tag des offenen Ateliers 39 Künstler im Landkreis Potsdam-Mittelmark teil. Oft werden die Besucher an den „Kunstorten“ mit Kaffee, Kuchen oder Wein bewirtet.



GALERIEN

Galerie Alte Metzgerei in Ferch, Potsdamer Platz 8 zeigt am 2. Dezember von 13 bis 17 Uhr Werke havelländischer Künstler. In der Galerie Ruhnke in Potsdam, Hegelallee 41, Telefonnummer: 03 31/505 80 86, ist von 11 bis 18 Uhr der Holzschneider Michael Arantes Müller zu Gast.



AUSKUNFT

Adressen und Öffnungszeiten zum Tag des „offenen Ateliers“ stehen in einem Flyer des Landkreises Potsdam-Mittelmark, Telefon: 03 38 41/914 42 oder im Internet unter der Adresse: www.Potsdam-Mittelmark.de;

Tourismus Marketing Brandenburg GmbH (TMB), Telefonnummer: 0331/200 47 47, im Internet unter: www.reiseland-brandenburg.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar