Reise : Urlaubsreisen: Auto und Bahn holen auf

Der jahrelange Trend zu Flugreisen in Europa hat sich laut einer Studie abgeschwächt. Als Transportmittel in den Urlaub legten Autos und Züge von Januar bis August 2008 erstmals seit Langem stärker zu als der Luftverkehr, wie aus einer jetzt veröffentlichten Analyse für die Tourismus-Börse ( ITB) in Berlin hervorgeht. Die Reisemesse findet vom 11. bis 15. März statt.

Trotz hoher Benzinpreise wurden Pkw demnach nun zu fünf Prozent mehr genutzt als im Vorjahreszeitraum, Züge zu drei Prozent und Flugzeuge zu zwei Prozent. Hintergrund seien Preiserhöhungen bei Airlines durch Kerosinzuschläge und Unannehmlichkeiten durch Sicherheitsvorkehrungen. Flugreisen haben aber weiter den größten Anteil von rund 50 Prozent, während Reisen per Auto bei 30 Prozent liegen.

Erstmals überhaupt hätten die Billigflieger Marktanteile verloren, heißt es in der Studie des Beratungsunternehmens IPK International.

Von Januar bis August 2008 entfielen auf sie demnach 36 Prozent aller Flugreisen (minus ein Punkt), während klassische Fluggesellschaften um drei Punkte auf 64 Prozent zulegten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar