Reise : Von Nord nach Süd auf dem Fahrrad

Marlene Halser (epd)

Radtouren in Israel? Offenbar ein Thema. Ein großes Thema. Cami Heller plant und baut im Auftrag des israelischen Tourismusministeriums Radwege in Israel. Und die 45-jährige Projektmanagerin hat viel vor. Insgesamt 4900 Kilometer sollen auf Wunsch des Ministeriums bis 2013 entstehen. Bisher ist erst ein Drittel davon fertiggestellt.

Insgesamt eine Million Dollar sind vorgesehen, um das Land kreuz und quer mit Radwegen verschiedener Schwierigkeitsstufen zu überziehen. Kommen die meisten Touristen im Sommer nach Israel, soll das Radwegenetz nun auch in den Wintermonaten Touristen locken. „Wenn es in Europa zu kalt ist, um dort Fahrrad zu fahren, dann ist Israel die perfekte Alternative“, wirbt Cami Heller. Im September liegen die Temperaturen in Israel noch immer um die 30 Grad.

Die längste geplante Route geht einmal quer durchs Land. Der „Israel Bike Trail“ soll auf insgesamt 1200 Kilometern vom Berg Hermon im Norden des Landes bis nach Eilat führen, dem südlichsten Punkt Israels am Roten Meer – vorbei an Tel Aviv und Jerusalem. Entlang dem „Israel Bike Trail“ sind im Abstand von 35 bis 40 Kilometern eigens ausgewiesene Fahrradhotels vorgesehen. Marlene Halser (epd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben