Reise : WAS IST TIMESHARING?

Unter Timesharing versteht man den Erwerb eines Rechtes, das für einen festgelegten Zeitraum im Jahr die wohnliche Nutzung eines bestimmten Apartments in einer Ferienanlage oder einem Hotel erlaubt.

In der Regel handelt es sich dabei um Tranchen von ein, zwei oder drei Wochen. Dieses Nutzungsrecht ist meistens zeitlich befristet, etwa auf 20 bis 30 Jahre.

Mit Zahlung des Kaufpreises allein ist es jedoch nicht getan. Wie bei normalen Eigentumswohnungen wird auch ein monatliches Hausgeld fällig, auf dessen Kalkulation der Erwerber jedoch kaum Einfluss ausüben kann.

Anbieter werben oft damit, dass der Käufer sein Wohnrecht weltweit tauschen kann, also nicht gezwungen ist, immer am selben Ort Urlaub zu machen. Anfallende Gebühren für diesen Service können erheblich sein.

Will der Käufer aus irgendeinem Grund sein Wohnrecht wieder veräußern, muss er oft erfahren, dass das schwierig bis unmöglich ist, es sei denn, er nimmt erhebliche Verluste in Kauf. gws

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben