REISEKISTE : REISEKISTE

Deutschland

SACHSEN

Neo Rauch zum Fünfzigsten

Zum 50. Geburtstag von Neo Rauch richtet das Museum der bildenden Künste in Leipzig gemeinsam mit der Pinakothek der Moderne in München dem Maler eine große Retrospektive aus. 120 Werke aus den vergangenen zwei Jahrzehnten wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Leipziger Künstler ausgewählt. Zwei Hotels in Leipzig haben besondere Arrangements für Kunstliebhaber geschnürt: das Westin und das Hotel Fürstenhof. Das Arrangement im Fürstenhof beispielsweise kostet 229 Euro pro Person im Doppelzimmer für zwei Nächte (Telefon: 0341 / 14 00). Dazu gibt es Frühstück und ein Vier-Gänge-Menü sowie Tickets für die Ausstellung „Neo Rauch – Begleiter“, die bis zum 15. August zu sehen ist. Viele der überwiegend großformatigen Werke, vor allem aus Privatsammlungen, wurden bisher nicht öffentlich ausgestellt. Weitere Informationen im Internet www.neo- rauch-ausstellung.de

Freunde zeitgenössischer Kunst und Kultur können übrigens am 1. und 2. Mai geführte Rundgänge durch die „Spinnerei“ in Leipzig machen, einem Künstlerviertel, in dem auch Neo Rauch seine Karriere begann (www.spinnerei.de).

SACHSEN-ANHALT

Saisonstart auf dem Elberadweg

Mit dem Elberadeltag ist heute die Fahrradsaison in Sachsen-Anhalt gestartet. Dann gibt es auf dem Elberadweg, vom ADFC fünfmal in Folge als beliebtester deutscher Fernwanderweg ausgezeichnet, unter anderem geführte Radtouren. Die Elbe fließt auf einer Länge von 300 Kilometern durch Sachsen-Anhalt. Ausflüge auf dem Radweg entlang des Flusses lassen sich mit dem neuen Journal „Radtour“ planen. Es ist kostenlos erhältlich bei der Koordinierungsstelle Elberadweg Mitte, Magdeburger Touristinformation, Telefon: 0391 / 73 87 90, im Internet unter: www.elberadweg.de

MECKLENBURG-VORPOMMERN

Hofläden im Nordosten

Ziegenkäse, Sanddornsaft und Straußeneier: Die Produktauswahl in Hofläden und -cafés ist oft außergewöhnlich. Eine Übersichtskarte mit allen knapp 100 Höfen in Mecklenburg-Vorpommern, die ihre Produkte direkt vermarkten, hat nun der Tourismusverband des Landes aufgelegt. Die Broschüre ist kostenlos erhältlich beim Verein Landurlaub, Telefonnummer: 038208 / 606 72, im Internet unter: www.auf-nach-mv.de

Lange Nacht der Herrenhäuser

Schlösser und Gutshäuser in Mecklenburg-Vorpommern machen die Tore auf: Am 19. Juni können Besucher bei der „Mittsommer Remise“ rund 30 Herrenhäuser in der Mecklenburgischen Schweiz, im Mecklenburger Parkland und im Peenetal auch spät abends noch besuchen. Sie öffnen dann von 15 bis 23 Uhr, wie der Tourismusverband des Landes mitteilt. Die Gäste bekommen Gelegenheit, hinter die Kulissen zu schauen und sich über die Kulturgeschichte der Guts- und Herrenhäuser, Schlösser und Gartenanlagen zu informieren. Telefonnummer: 0381 / 128 93 92, im Internet: www.mittsommer-remise.de

THÜRINGEN

Saison der Bauhaus-Führungen

Fünfmal in der Woche führen Studenten der Bauhaus-Universität jetzt wieder durch Weimar. Schwerpunkt sind die Spuren des Bauhauses. Erstmals ist auch das Van-de-Velde-Gebäude eine Station des Rundgangs, das in den vergangenen zwei Jahren saniert wurde. Das Gebäudeensemble Henry van de Veldes steht im Mittelpunkt des „Kleinen Spaziergangs“, bei dem auch das Arbeitszimmer des Architekten Walter Gropius besichtigt wird. Beim „Großen Spaziergang“ steht auch das „Haus am Horn“ auf dem Programm. Die Rundgänge gibt es täglich außer Montag und Mittwoch. Telefonische Auskunft: 03643 / 58 30 00, Internet: www.uni-wei mar.de/bauhausspaziergang

NIEDERSACHSEN

Spielerisch in Herrenhäuser Gärten

„Die Macht des Spiels“ lautet das Motto eines internationalen Festivals in den Herrenhäuser Gärten in Hannover. Vom 4. bis 27. Juni sollen Opern, Musiktheater, Konzerte und Installationen die spielerische Seite des Lebens beleuchten. Mit dabei sind der Komponist Heiner Goebbels, der Installationskünstler Roman Signer, die Komponistin Rebecca Saunders, Regisseur Christoph Schlingensief und das Freiburger Barockorchester. Die „KunstFestSpiele“ starten mit der Aufführung der Oper „Orfeo“ von Claudio Monteverdi. Tickets im Internet: www.ticketonline.de

BAYERN

Geigenbauer in Mittenwald

Am 16. Mai beginnt in Mittenwald ein internationaler Geigenbauwettbewerb. Parallel dazu können Touristen Konzerte, Vorträge, Führungen, Ausstellungen oder Flohmärkte besuchen – und den Baumeistern in offenen Werkstätten über die Schulter schauen. Mittenwalds Geigenbaumuseum zeigt eine Ausstellung über Mathias Klotz, der das Handwerk vor mehr als 300 Jahren ins Isartal brachte. Die besten Instrumente werden am 29. Mai bei einem Abschlusskonzert prämiert. Telefon: 08823 / 25 11, Internet: www.geigenbau museum-mittenwald.de

WESTFALEN

Wandertag im Sauerland

Im Sauerland werden am 14. und 15. Mai die Wanderstiefel geschnürt. Beim „Bödefelder Hollenmarsch“ starten auch „Extrem-Trekker“, die sich Etappen von bis zu rund 100 Kilometer vornehmen. Außerdem stehen Touren von 13, 21, 42 und 67 Kilometer zur Wahl. Die Strecken führen unter anderem durch die Täler von Sorpe und Lenne und über die Höhen des Rothaarsteigs. Auskunft: Gästeinformation Schmallenberg, Telefon: 02972 / 974 00, Internet: www.hollenmarsch.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar