Rekordjahr : Immer mehr Reisende übernachten in Deutschland

Deutschland ist schön. Dafür spricht zumindest eine neue Statistik, laut der über 360 Millionen Übernachtungen 2007 in Deutschland gezählt wurden. Die aktuellen Zahlen übertreffen sogar noch das Ergebnis aus dem Fußball-WM-Jahr 2006.

WiesbadenImmer mehr Menschen besuchen Deutschland. Die Zahl der Übernachtungen stieg im vergangenen Jahr um rund drei Prozent auf 361,9 Millionen, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Es war das vierte Plus in Folge. Sowohl die Zahl der inländischen Gäste als auch die ausländischer Urlauber stieg. Ausländische Gäste machten erneut einen Anteil von etwa 15 Prozent an den Übernachtungen aus.

Mit den Zahlen für 2007 wurde das Jahr 2006, als viele Menschen wegen der Fußball-WM nach Deutschland gekommen waren, nochmals übertroffen. Hotels verzeichneten demnach im vergangenen Jahr ein Plus von drei Prozent auf 214,7 Millionen Übernachtungen. Auf Campingplätzen, in Ferienhäusern und Ferienwohnungen wurden zwei Prozent mehr Übernachtungen gezählt. Zu dem Anstieg 2007 trugen aber auch Vorsorge- und Reha-Kliniken mit einem Plus von vier Prozent und 44,5 Millionen Übernachtungen bei, die ebenfalls mitgezählt werden.

Laut Statistikamt hielt vor allem der Reiseboom in die Großstädte weiter an. So wuchs die Zahl der Übernachtungen in Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern mit fünf Prozent überdurchschnittlich. In Gemeinden mit weniger Einwohnern wurde dagegen nur ein Plus von rund drei Prozent verzeichnet. (sba/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar