Rheinland-Pfalz : ICE fährt gegen Lastwagen

Ein Intercity Express ist am Dienstag in der Nähe von Kaiserslautern auf einen Lastwagen geprallt. 400 Reisende saßen in dem Zug, der von Paris nach Frankfurt unterwegs war. Sie alle sind jedoch, ebenso wie der Fahrer des Lastwagens, mit dem Schrecken davon gekommen.

Kaiserslautern/KoblenzWie die Bundespolizei am Abend in Koblenz berichtete, hatte der 34 Jahre alte Fahrer in einem Baustellenbereich beim Bahnhof Kaiserslautern-Einsiedlerhof den Lastwagen wenden wollen und ihn dabei im Schotter festgefahren. Ein Teil des Führerstands befand sich im Gleisbereich. Trotz der Warnsignale von Sicherungsposten habe der ICE nicht mehr rechtzeitig gestoppt werden können. Ein Polizeisprecher sprach von einem Gesamtschaden in "mindestens sechsstelliger Höhe".

Am ICE 9555 wurde der Triebkopf stark beschädigt, am Lastwagen das Führerhaus. Der Zug konnte laut Polizei seine Fahrt nach einer Begutachtung des Schadens mit verminderter Geschwindigkeit bis Kaiserslautern fortsetzen. Die Reisenden stiegen dort in einen Ersatzzug um. Nach Bergung des Lastwagens wurde die zweigleisige Bahnstrecke rund zwei Stunden später wieder freigegeben. Die Polizei ermittle wegen des Verdachtes des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar