Rheinland-Pfalz : Schüsse auf Schülerin - Täter richtet sich selbst

Im rheinland-pfälzischen Kusel hat ein Mann eine Berufsschülerin mit einem Beinschuss verletzt und sich während der Festnahme durch die Polizei selbst in den Kopf geschossen. Im Krankenhaus erlag er seinen Verletzungen.

Kusen
Polizisten gehen nach der Schiesserei über das Gelände der Berufsbildenden Schule im westpfälzischen Kusel. -Foto: dpa

Kusel/KaiserslauternAn einer Berufsschule im rheinland-pfälzischen Kusel hat ein Mann eine Schülerin ins Bein geschossen und sich während der Festnahme durch die Polizei selbst getötet. Der Mann sei nach seiner Flucht zunächst von Lehrern verfolgt worden. Im Stadtgebiet sei er dann von einer Polizeistreife aufgegriffen worden und habe sich schließlich selbst in den Kopf geschossen, teilte die Polizei von Kaiserslautern mit.

Der 24-Jährige sei jedoch entgegen erster Berichte nicht tot, teilte die Polizei von Kaiserslautern mit. Er sei von Rettungskräften wiederbelebt worden. Im Krankenhaus erlag er aber seinen schweren Verletzungen. Die 16-jährige Schülerin schwebt nicht in Lebensgefahr. Als Motiv vermuten die Ermittler eine Beziehungstat. (mit AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben