RICHARD ATTIAS : Sarkozys Wut

Cécilia lernte als PR-Beraterin ihres damaligen Mannes Nicolas Sarkozy den Eventmanager Richard Attias kennen. Im August 2005 erschienen Fotos in dem Klatschmagazin „Paris Match“, die Cécilia und Attias händchenhaltend in New York zeigten.

Der gehörnte Sarkozy kochte vor Wut: Von Verleger Arnaud Lagardère, Besitzer des größten Zeitschriftenhauses Frankreichs, forderte er den Kopf des verantwortlichen Chefredakteurs. Lagardère gehört genauso zu den Medienfreunden Sarkozys wie Martin Bouygues, Besitzer der größten Privatfernsehstation TF1, und Serge Dassault, Eigentümer der konservativen Tageszeitung „Le Figaro“. Schwere Turbulenzen bei „Paris Match“ waren die Folge. Nach neun Monaten erbitterten Tauziehens musste Chefredakteur Alain Génestar schließlich seinen Hut nehmen, die Redaktion trat in Streik – zum zweiten Mal in der 60-jährigen Geschichte des Blattes. M. G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben