Welt : Riesige Erdnuss im Weltraum

Eine besondere Form von Galaxien zeigt die nebenstehende Aufnahme des Weltraumteleskops „Hubble“. Normalerweise gleichen die kosmischen Gebilde, die aus unzähligen Stern bestehen, riesigen Scheiben: Je nach Drehrichtung erscheinen die Arme mit oder gegen den Uhrzeigersinn um das Zentrum gewickelt, schaut man von der Seite, sind sie einfach nur flach. Nicht so bei diesem Vertreter namens NGC4710. Die Sterne in den Armen bewegen sich zusätzlich in vertikaler Richtung. Astronomen sprechen auch von einer „erdnussförmigen Ausbeulung“. Dieses Phänomen ist vor allem bei Spiralgalaxien zu beobachten, deren Arme relativ weit geöffnet sind. Bei jenen Vertretern, deren Arme sehr eng ums Zentrum gewickelt sind, sei die Erdnussform in der Seitenansicht nur selten zu beobachten. Wie die Nasa mitteilt, sei es noch immer ein Rätsel, auf welche Ursache diese seltsame Gestalt zurückzuführen sei. nes

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben