Rinteln : Mann erschlägt Ehefrau mit Axt

Bei einem Ehestreit hat ein 54-jähriger Mann am Wochenende in Niedersachsen seine Ehefrau mit einer Axt erschlagen. Die Kinder des Paares beobachteten die Tat und verständigten ihren Bruder, der die Polizei alarmierte.

Rinteln - Dann habe der Mann aus Rinteln im Kreis Schaumburg versucht, die Leiche der 45 Jahre alten Frau in einem 30 Meter entfernten Waldstück zu vergraben, sagte ein Polizeisprecher. Die sieben und elf Jahre alten Kinder des Paares hätten die Tat beobachtet und ihren 22 Jahre alten Bruder verständigt.

Der 54-Jährige wurde festgenommen. Er habe ein Teilgeständnis abgelegt, sagte eine Polizeisprecherin. Dabei habe der gelernte Buchhändler, der seit 2005 Sozialhilfeempfänger ist, eingeräumt, während eines Streits mit einer Axt auf seine Frau eingeschlagen zu haben. Die Obduktion habe ergeben, dass der Tod durch massive Gewalteinwirkung gegen den Kopf verursacht wurde. Die Axt wurde in der Nähe der Leiche gefunden.

Der Tatverdächtige sollte noch am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die beiden Kinder werden psychologisch betreut. Unterdessen wurde am Montag die Spurensicherung in der Wohnung, die als eigentlicher Tatort gilt, fortgesetzt. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben