Rock-Musik : Stones-Gitarrist lärmt jetzt schallgeschützt

Ron Wood rockt regelmäßig bis in die frühen Morgenstunden. Nach Beschwerden der Nachbarn hat er sich nun einen schallgedämpften Partykeller bauen lassen. Doch es gibt immer noch ein Lärmproblem.

070802wood
Rolling-Stones-Gitarrist Ron Wood -Foto: ddp

LondonDie Nachbarn von Rolling-Stones-Gitarrist Ron Wood (60) können wieder schlafen: Nach etlichen Beschwerden wegen lautstarker Feten hat sich der Altrocker in seiner Villa in Kingston-upon-Thames bei London einen schallgedämpften Partykeller bauen lassen, berichtete die Zeitung "Sun".

"Jetzt ist der Sound erträglich", sagte ein Nachbar. "Früher lagen wir bis in die Morgenstunden wach." Wood, der gern Musiker zu Jam-Sessions einlädt und Partys liebt, ist ein echter Nachtmensch. Der "Sun" zufolge geht er selten vor 7 Uhr ins Bett. Mit der Anschaffung eines "abhörsicheren" Partybunkers hat der Rolling Stone allerdings nicht alle Lärmprobleme gelöst: Nun bellt sein Hund manchmal die ganze Nacht. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben