Welt : Rocky ist angeschlagen

Streit in Philadelphia um die Boxer-Statue

Benjamin Fischer

Philadelphia - Ausgerechnet in seiner Heimatstadt Philadelphia könnte Boxlegende Rocky Balboa einen derben Schlag erleiden – noch ehe seine Geschichte im Kino ihre sechste und wohl wirklich letzte Fortsetzung findet. Das Kunstmuseum wehrt sich nach Berichten des Philadelphia Inquirer gegen die Aufstellung einer Bronzestatue, die 1982 als Requisit für den Film „Rocky III“ angeschafft worden war. Sylvester Stallone, der in den bisherigen fünf Folgen den Faustkämpfer spielte, ließ das bronzene Schwergewicht nach den Dreharbeiten in der Stadt zurück.

Zurzeit setzt Rocky im Fundus des Kunstmuseums reichlich Staub an, und ob er zum Start von „Rocky VI“ wieder an die Luft darf, ist keineswegs sicher. „Das ist keine Kunst“, sagt Künstlerin Moe Brooker. Sie ist Mitglied der städtischen Kunstkommission. Eine Abstimmung über den Verbleib der Statue endete am Mittwoch mit drei zu drei Stimmen. Allerdings waren dabei drei Mitglieder nicht anwesend. Von deren Liebe zu Kunst und Boxsport hängt nun alles ab, wenn das Votum am 6. September wiederholt wird.

Geht es nach dem Wunsch von Joan Schlotterbeck, die ebenfalls mit in der Kommission sitzt, soll Rocky lieber gestern als heute seine Fäuste wieder in die Luft strecken dürfen. Allerdings will sie ihren vorerst gescheiterten Antrag nun zurückziehen und bis zur nächsten Abstimmung überarbeiten. Stallone selbst hat sich zu dem Streit darüber, ob der Bronze-Rocky nun Kunst ist oder nicht, bisher nicht geäußert. Selbst seine Sprecherin Michele Bega weiß mit dem Anliegen der Kunstkommission nur wenig anzufangen. Sie habe bisher noch nichts davon gehört und sei deshalb nicht in der Lage, den Vorgang zu kommentieren.

Die Statue wurde in Philadelphia bereits mehrmals hin- und hergeschoben. Zunächst stand sie nach den Dreharbeiten an der Treppe zum Kunstmuseum, was lediglich die Touristen begeisterte. Die Museumsleute waren entsetzt. Später wurde ein passenderes Plätzchen in einer Sportarena für das Monument gefunden, ehe sie im Fundus verschwand.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben