Rolling Stones : Jagger lästert über Richards

Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards sitzt an seiner Autobiografie - Kollege Mick Jagger verhöhnt sie jetzt schon: "Um eine Biografie zu schreiben, muss man doch erst einmal in der Lage sein, sich an sein Leben zu erinnern."

Rolling Stones
Manchmal beste Freunde: Mick Jagger und Keith Richards. -Foto: dpa

LondonRichards' Autobiografie wird Medienberichten zufolge voraussichtlich im Jahr 2010 erscheinen. Jagger, der von der britischen Presse häufig als "ehrgeiziger Saubermann" bezeichnet wird, spielt in seinen Äußerungen offenbar auf Richards' zahlreiche Drogenexzesse an. Der Gitarrist musste am Gehirn operiert werden, nachdem er während eines Urlaubs gestürzt war und sich am Kopf verletzt hatte.

Die Beziehung von Richards und Jagger sei schon immer schwierig gewesen, aber wegen ihrer Marathon-Tournee "Bigger Bang" hätten die beiden in den vergangenen drei Jahren einfach zu viel Zeit miteinander verbracht, hieß es in der "Daily Mail". Vor zwei Monaten hatte Richards seinen Frontmann als "Powerfreak" und "Wahnsinnigen" bezeichnet. Die beiden kennen sich bereits seit ihrer Schulzeit vor mehr als 50 Jahren. (feh/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben