Rom : Flugzeug aus Frankfurt-Hahn notgelandet

Nachdem mehrere Vogelschwärme mit dem Flugzeug zusammengestoßen sind, hat sich der Pilot zur Notlandung entschlossen. Passagiere wurden nicht verletzt, das Flugzeug wird zur Zeit auf Schäden untersucht.

Ryan Air
Schrecksekunden für die Pssagiere. Das Flugzeug ist über die Piste hinausgerollt. -Foto: dpa

Rom/HahnEin aus Frankfurt-Hahn kommendes Flugzeug des irischen Billigfliegers Ryanair ist am Montagmorgen auf dem römischen Flughafen Ciampino notgelandet. Die Boeing 737 mit 166 Passagieren an Bord sei ohne Zwischenfälle geräumt worden, wie italienische Medien berichteten. Eine Ryanair-Sprecherin bestätigte, es habe keine Verletzten gegeben. Nach ihren Angaben waren mehrere Vogelschwärme mit dem Flugzeug zusammengestoßen. Deshalb habe sich der Pilot zu einem sogenannten "Nothalt" entschlossen.

Die italienische Flugsicherheit teilte mit, das Flugzeug sei während der Landung über die Piste hinaus gerollt. Der Flughafen Ciampino wurde kurzfristig gesperrt. Nach Angaben der Ryanair-Sprecherin konnten die 166 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder die Maschine auf dem gewohnten Weg verlassen. Notausgänge oder Notrutschen seien nicht benutzt worden. Techniker untersuchten das Flugzeug auf Schäden. (ah/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar