Welt : „Rossini“ in München schließt

-

München - Das italienische Restaurant „Romagna Antica“ in München, das unter dem Namen „Rossini“ in Helmut Dietls gleichnamigem Kinofilm bundesweite Bekanntheit erlangte, schließt seine Pforten. Ein Mitarbeiter des Hauses sagte am Dienstag gegenüber ddp, der langjährige Besitzer Fabrizio Cereghini habe sein Restaurant aufgegeben. Der 57-Jährige wolle nach 33 Jahren in seinen Heimatort Madonna di Campiglio im norditalienischen Trentino zurückkehren und dort zunächst im Pasta-Geschäft seines Bruder arbeiten. Grund für das Ende sei eine Pachterhöhung nach dem Verkauf des Gebäudeblocks gewesen.

1997 zeichnete Dietl in „Rossini“ das Bild eines Ortes, an dem die Schicksale verschiedener Menschen zwischen Vorspeise und Hauptgang aufeinandertreffen. Die Hauptdarsteller Götz George, Heiner Lauterbach und Veronica Ferres waren nicht nur in ihren Filmrollen zu Gast in dem Schwabinger Lokal. Sie gehörten auch zu den Stammgästen, die Cereghini nun persönlich über seine Entscheidung informierte. Einige gute Freunde hätten am Telefon geweint, sagte Cereghini der „tz“. Der neue Besitzer will am Donnerstag an gleicher Stelle ein italienisches Restaurant eröffnen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben