• Royals in den USA: Barack Obama scherzt mit Prinz Charles und Camilla im Weißen Haus

Royals in den USA : Barack Obama scherzt mit Prinz Charles und Camilla im Weißen Haus

Beim Besuch von Prinz Charles und Camilla im Weißen Haus wird viel gescherzt. Präsident Barack Obama meinte, dass die königliche Familie in den USA beliebter wären als so manche US-Politiker.

Prinz Charles (m) und Camilla (l) am Donnerstag zugast bei Barack Obama (r) im Weißen Haus in Washington.
Prinz Charles (m) und Camilla (l) am Donnerstag zugast bei Barack Obama (r) im Weißen Haus in Washington.Foto: AFP

Royaler Besuch im Arbeitszimmer von US-Präsident Barack Obama: Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla haben Obama am Donnerstag einen Besuch im Oval Office des Weißen Hauses abgestattet. Auch Vizepräsident Joe Biden war bei dem Gespräch mit dabei.

„Ich glaube, es ist recht fair zu behaupten, dass die Amerikaner die königliche Familie ziemlich mögen“, soll Obama dem Prinzen gesagt haben, wie ein anwesender Reporter berichtete. „Das ist sehr schön zu wissen“, erwiderte Charles demnach. „Sie mögen Sie viel lieber als ihre eigenen Politiker“, ergänzte der Präsident. „Das glaube ich nicht“, entgegnete Charles höflich.

Die Mitglieder des Königshauses besuchten seit Dienstag bei ihrer dritten gemeinsamen USA-Reise Sehenswürdigkeiten, Museen und Institutionen in der Hauptstadt Washington. Für Freitag ist ein Abstecher in den Süden des Landes geplant. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben