Russland : Massenvergiftung durch gepanschten Alkohol

Gepanschter Alkohol hat im Nordwesten Russlands eine Massenvergiftung ausgelöst: Mehr als 400 Bewohner der Region Pskow erkrankten in den vergangenen Wochen nach dem Konsum des Fusels, 15 Menschen starben.

Pskow - Die Opfer seien alle an Hepatitis erkrankt, berichtete Chefmedizinier Sergej Nikforow. Die örtliche Verwaltung rief den Notstand aus. Dadurch können Gesundheitsbehörden und Polizei Verkaufsstellen ohne Vorwarnung nach gepanschtem Alkohol durchsuchen.

Erst im September waren in den Regionen Belgrorod und Rjew südlich und westlich von Moskau 17 Menschen nach dem Konsum von Fusel gestorben und mehr als 500 erkrankt. Nach offiziellen Angaben sterben jedes Jahr etwa 42.000 Russen durch schwarz gebrannten Alkohol. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben