Russland : Moskauer Metro entgleist

Mitten in der Feierabendzeit ist in der russischen Hauptstadt ein U-Bahn-Wagen von den Schienen gerutscht - mindestens acht Menschen wurden verletzt.

Moskau In der Moskauer Metro ist am Mittwoch ein Zug entgleist. Dabei wurden mindestens acht Menschen leicht verletzt. Mehrere Wagen des zur Feierabendzeit voll besetzten U-Bahn-Zuges seien wegen eines technischen Defekts in einem Tunnel von den Schienen gerutscht, berichteten Agenturen in der russischen Hauptstadt unter Hinweis auf die U-Bahn-Verwaltung. Die verletzten Passagiere hätten bei einer Notbremsung Prellungen und Blutergüsse erlitten. Zunächst hieß es, in der Metro sei ein Feuer ausgebrochen.

Die Fahrgäste hätten erst eine Stunde nach dem Unfall aussteigen können, sagte ein Unternehmenssprecher. Die U-Bahn-Leitung habe den Verkehr auf dem betroffenen Abschnitt im Norden der Stadt vorerst eingestellt. (jam/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben