Russland : Verletzte nach Explosion auf Moskauer Markt

Dreizehn Menschen sind bei einer Explosion auf einem Moskauer Markt verletzt worden. Wer hinter dem Anschlag steckt, ist unklar. Der selbst gebastelte Sprengsatz entsprach 50 Gramm TNT.

MoskauBei einer Explosion auf einem Markt in Moskau sind nach Polizeiangaben vom Sonntag dreizehn Menschen verletzt worden. Die Nachrichtenagentur Interfax meldete unter Berufung auf einen Vertreter des Katastrophenschutzministeriums, die Explosion am Samstag sei durch Feuerwerkskörper ausgelöst worden, die in einem Marktstand gelagert waren. Es seien Ermittlungen wegen "Rowdytums" eingeleitet worden.
  
Die meisten Verletzten erlitten nach Polizeiangaben Verbrennungen oder Druckprobleme am Ohr infolge der Explosion. Unter den Verletzten ist nach russischen Fernsehberichten auch ein achtjähriges Mädchen. Am Samstag hatte die Polizei noch von neun Verletzten gesprochen.
  
Ein Polizeisprecher erklärte, es sei eine "selbst gefertigte Vorrichtung" detoniert. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen gebe es keine Hinweise auf einen kriminellen Hintergrund. Der Sprengsatz entspreche 50 Gramm TNT. Laut der Nachrichtenagentur Ria Nowosti sucht die Polizei nach zwei verdächtigen Männern. Der Markt liegt im Süden der russischen Hauptstadt in der Nähe der U-Bahn-Station Praschskaja. (mpr/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar