Sachsen-Anhalt : Mordanschlag auf Ehefrau vereitelt

Polizei und Feuerwehr sind wegen des starken Gasgeruchs bereits angerückt, da explodiert das Einfamilienhaus. Ein Mann soll versucht haben, seine Frau und seinen Schwiegervater in die Luft zu sprengen.

GeußnitzEin 54-Jähriger hat in Zeitz (Sachsen-Anhalt) vermutlich sein Haus in die Luft gejagt, um seine Familie zu töten. Die Polizei nahm den Mann, der zunächst geflüchtet war, am Montag fest. Die Ermittler verdächtigen ihn, in der Nacht zum Montag die Gasleitung im Keller manipuliert und dadurch die Explosion ausgelöst zu haben. Der Polizei zufolge wollte er möglicherweise seine 46-jährige Frau und seinen 88 Jahre alten Vater töten. Beide konnten sich unverletzt ins Freie retten. Das Gebäude wurde völlig zerstört. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf etwa 250.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei ertappte die Frau ihren Mann in der Nacht, wie er an der Gasleitung im Keller hantierte. Als er seine Frau bemerkte, verließ er fluchtartig das Haus. Nachdem die Frau und ihr Schwiegervater kurz darauf Gas rochen, alarmierten sie die Polizei. Eine Stunde später explodierte das Haus. (mpr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben