Sachsen-Anhalt : Nach Unfall Leiche im Kofferraum entdeckt

Bei einem Autounfall in Sachsen-Anhalt sind am Sonntag zwei Menschen ums Leben gekommen. Im Kofferraum eines der beiden beteiligten Fahrzeuge fand die Polizei eine weitere Leiche.

Im Kofferraum eines der zwei beteiligten Fahrzeuge fanden die Beamten die Leiche einer Frau, wie ein Polizeisprecher in Magdeburg mitteilte. Die Identität der Toten und die Todesursache müssten noch geklärt werden.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei am frühen Sonntagmorgen auf der Bundesstraße B189 zwischen Lüderitz und Dolle im Bördekreis. Die zwei Autos stießen dabei offenbar mit hoher Geschwindigkeit frontal zusammen. Ein Wagen brannte nach dem Unfall sofort aus, die 27-jährige Fahrerin aus Magdeburg kam dabei ums Leben. Der 59-jährige Fahrer des anderen Wagens, der laut Polizei aus dem Landkreis Stendal stammte, wurde bei dem Unfall tödlich verletzt.

Obduktion soll Klarheit bringen

Im Wagen des 59-Jährigen entdeckten die Beamten bei der Untersuchung des Unfalls die Leiche im Kofferraum. „Die Frau ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht beim Verkehrsunfall gestorben“, sagte der Sprecher. Sie war wahrscheinlich aber auch noch nicht lange tot: „Es ist hier nicht von Tagen die Rede“, sagte der Polizeisprecher. Noch vor Ort untersuchte ein Gerichtsmediziner die Tote, eine Obduktion soll nun weitere Erkenntnisse bringen.

Direkte Zeugen für den Unfall gab es offenbar nicht. Ein Autofahrer, der später die Unfallstelle passierte, informierte die Polizei dann um fünf Uhr morgens. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar: Die Straße ist an der Unfallstelle nach Angaben der Polizei vollkommen gerade und problemlos einsehbar. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben