Sachsen-Anhalt : Totes Baby entdeckt - Eltern unter Verdacht

Nach dem rätselhaften Tod eines Babys in Sachsen-Anhalt wird gegen die Eltern des Säuglings wegen des Verdachts auf Totschlag ermittelt. Das 21 Jahre alte Elternpaar aus Haldensleben wurde vorläufig festgenommen, ist aber inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Haldensleben/MagdeburgBei der Obduktion des kleinen Mädchens wurden Verletzungen festgestellt worden, die offensichtlich zum Tod des zwei Monate alten Babys führten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Magdeburg am Donnerstag mit.

Die Polizei war nach Angaben eines Sprechers von der Rettungsleitstelle am Mittwoch über den nicht natürlichen Tod des Säuglings in einer Wohnung informiert worden.

Wie das kleine Mädchen gestorben ist, ist noch unklar. Das abschließende Ergebnis der Obduktion steht noch aus. Ob ein Arzt oder die Eltern selbst die Rettungsleitstelle gerufen hatten, war noch nicht geklärt.

Das junge Elternpaar aus Haldensleben habe bei der Vernehmung eingeräumt, "körperlich auf den Säugling eingewirkt zu haben", hieß es weiter. Was genau sie gemacht haben, teilten die Ermittler nicht mit. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die Eltern nach den Vernehmungen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar