Sächsische Schweiz : Staatsanwalt ermittelt nach Leichenfund

Die Leiche einer seit zehn Jahren vermissten Frau ist im Haus ihrer Eltern in Stolpen in der Sächsischen Schweiz entdeckt worden.

Stolpen/Pirna - Der Leichnam der im Alter von 23 Jahren verschwundenen Frau sei in einem Müllhaufen in der Wohnung gefunden worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Die Obduktion habe als Todesursache Austrocknung und Unterernährung ergeben. Bisher gebe es noch keine genauen Erkenntnisse, wie lange die Frau tot sei. Dabei könnte es sich um ein paar Tage statt mehrere Jahre handeln, hieß es.

Die Staatsanwaltschaft untersuche derzeit, ob eine Straftat vorliege. Die gesamte Wohnung war völlig vermüllt. Die Frau war seit 1996 verschwunden. Ein Verwandter der Familie hatte die Polizei verständigt, weil ihm der Verwesungsgeruch im Haus aufgefallen war. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben